zeitgenössische bildhauerei, hannover, eisfabrik, meike zopf, zeitgenössische kunst, kunst in hannover, bildhauerei, installationen, stahlskulptur, malerei, kunst, objekte
NOMDEPLUM ist eine Kollaboration der Künstlerinnen Joanna Schulte, Gaby Taplick und Meike Zopf. Als Meisterschülerinnen von Prof. Eller, Prof. Garbert und Prof. Vernunft verbindet sie das Studium an der Hochschule Hannover, wieder begegnet sind sie sich Anfang 2013.

Ausstellungsbeteiligungen bei den Anonymen Zeichnern, Based in Berlin in Berlin 2014 und The only time is now, im National Art Studio Changdong in Seoul waren die ersten Stationen der gemeinsamen Arbeit. Nun folgt die erste Einzelausstellung im Konnektor Hannover: Was noch kein Ende hat.

Herzstück der Zusammenarbeit sind Gemeinschaftszeichnungen. Eine beginnt, die Zeichnung wird an die nächste geschickt, weitergezeichnet und an die letzte im Bunde gesendet. Diese Ergebnisse sind geprägt von der jeweiligen Handschrift, aber auch von dem prozesshaften Ineinandergreifen der Stile.

Die Zeichnungen verbindet eine eigenwillige Spannung und Energie und zeigt, dass künstlerische Kooperation eine Alternative zu unserer Ellenbogengesellschaft.




Ausstellungsansicht NOMDEPLUM
Konnektor 2014
NOMDEPLUM

Ausstellungsansicht NOMDEPLUM II
Konnektor 2014
NOMDEPLUM II

Ausstellungsansicht NOMDEPLUM III
Konnektor 2014
NOMDEPLUM III

Ausstellungsansicht NOMDEPLUM IV
Konnektor 2014
NOMDEPLUM IV